Wir, der BSD...

Mitgliedschaft

Unternehmen finden

Fachhandelspartner 2016/2017

Platz

Firma

01.

Salto

02.

ABUS Pfaffenhain

03.

WILKA

bsd-fachpartner-logo

Fachpartner unterstützen den Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Planung

... sind ein Zusammenschluss aus etwa 200 Unternehmen aus dem Sicherheitssektor. Unsere Firmen sind deutschlandweit aktiv. Der Verband vermittelt Know-How und berät Wirtschaft und Politik in sicherheitstechnischen Fragen.

Stadt

Im Verbund sind wir stark - wir profitieren von unserem Know-How und von der gegenseitigen Unterstützung.

Welche Vorteile Sie von einer Mitgliedschaft im BSD e.V. genießen, erfahren Sie hier.

Karte

Überall in Deutschland haben wir Mitglieder. Finden Sie das Unternehmen in Ihrer Nähe über die Karte oder die Postleitzahlsuche!

S

Aktuell: RSS Feeds von

fenster-tueren-technik.de
>> vom 22.09.2018

Felgner und Wagner erneut für Online-Shop ausgezeichnet

Die besten Onlineshops Deutschlands haben auch dieses Jahr wieder das Deutsche Institut für Service-Qualität und der Sender „n-tv“ mittels Verbraucherbefragung ermittelt und gekürt. In der Kategorie Technik, Unterkategorie Sicherheitstechnik, gewann erneut Felgner Sicherheitstechnik mit dem Shop sicher24.de, gefolgt von Wagner Sicherheitstechnik mit dem gleichnamigen Onlineshop. Im Vergleich zum Vorjahr haben damit die beiden Unternehmen die Plätze getauscht.

Auf der Basis von über 42.000 Kundenmeinungen wurden die besten Online-Anbieter in 47 Kategorien ausgezeichnet. Bewertet wurden diese anhand von mehr als 50 Unterkriterien, beispielsweise Produktqualität und Angebotsvielfalt, Kompetenz der telefonischen Beratung, Zahlungsoptionen und Liefermöglichkeiten, Versandkosten sowie Schnelligkeit des Versands und Abwicklung von Rücksendungen.

---
>> vom 22.09.2018

950 Aussteller auf der Security

950 Aussteller aus über 40 Nationen sollen vom 25. bis 28. September erneut die Security Essen zum Treffpunkt der internationalen Sicherheitsbranche machen. Zum Vergleich: 2016 verzeichnete die Messe 1.040 Unternehmen aus 45 Nationen. Erstmals findet die Leitveranstaltung im modernisierten Gelände der Messe Essen statt, marktgerecht gegliedert in sechs Themenbereiche. Dabei will die Security Essen mit einer gezielten Fokussierung auf digitale Sicherheit Maßstäbe setzen. Aussteller aus dem Bereich Cyber Security und Wirtschaftsschutz präsentieren ihre Lösungen in einer eigenen Messehalle. Zudem geben Experten in Konferenzen ihr Wissen rund um diese Herausforderung weiter. Neu ist beispielsweise die Cyber Security Konferenz.

Die Security Essen bietet allen Besuchern eine App, die den Messebesuch noch effizienter machen soll. Sie verfügt unter anderem über die aktuelle Ausstellerliste mit Standnummern und Kontaktdaten, eine Übersicht über das Rahmenprogramm sowie einen Hallenplan zur besseren Orientierung. Die App steht kostenlos zum Download im Google Play Store (Android) oder im Apple App Store (iOS) bereit.

---
>> vom 19.09.2018

Europäischer Versichererverband warnt vor aktuellen Smart Home-Angeboten

Der europäische Versicherverband IE hat Nutzen wie Risiken von Smart-Home-Systemen analysiert – und warnt explizit vor Do-it-yourself-Einbau. Hintergrund: „Smart“ ist nicht automatisch gleichzusetzen mit „sicher“. Polizei und VdS warnen seit langem, dass die zunehmende Vernetzung nicht nur in vielfachen Störfaktoren resultiert, sondern auch in immer neuen, teils sogar bisher unbekannten Risiken.

Auch das Präventionsforum des europäischen Versicherer-Dachverbandes „Insurance Europe“ analysierte jetzt das Boom-Thema. Bei Einbruchschadenzahlungen von fast einer halben Milliarde Euro pro Jahr allein durch deutsche Versicherer und immer neuen Schadenszenarien durch Internet-Angriffe haben die Versicherer besonderes Interesse an verlässlicher Schutztechnik. In einem aktuellen Positionspapier wägt der Verband Nutzen und Risiko des Einbruchschutzes aktueller Smart-Home-Systeme (die oft auch bei gewerblichen Risiken eingesetzt werden) für Endkunden wie Versicherer ab. Das sei interessant für qualifizierte Hersteller, Errichter und Nutzer: Zusammengefasst werden Veröffentlichungen von Behörden und weiteren anerkannten Institutionen, welche die Schwachstellen der Systeme klar beschreiben. Das sind unter anderem die übliche 1-Faktor-Authentifizierung (zu schwach), die unverschlüsselte Übertragung von Videodaten, keine Beschränkungen der Falscheingabe von Zugangsdaten, unsichere Interfaces und Apps.

Sebastian Brose, Leiter des VdS-Produktmanagements im Geschäftsbereich Produkte und Unternehmen, betont: „Die Versicherungsexperten wagen auch einen für die Sicherheitsbranche hoffentlich hilfreichen Ausblick in die Zukunft – und fordern ihre Mit-glieder in Europa auf, zu verhindern, dass sich bei den Versicherungsnehmern eine Scheinsicherheit einstellt. Wichtig für qualifizierte Errichter: Gerade vor Do-it-yourself-Einbau wird gewarnt.“

Ein Fazit des Positionspapier: Die Versicherer als Meinungsbildner für Schadenverhütung sollen die Anwendung geeigneter Standards im Smart-Home-Segment forcieren. Die fünfseitige Publikation (englisch) gibt es zum Download auf vds-home.de.

Willkommen beim Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Der BSD mit seinen Mitgliedern ist der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn innovative Technik und maßgeschneiderte Lösungen Ihre Anforderung sind. Unser Verband hat derzeit etwa 200 Unternehmen - das Portfolio und die Leistungsvielfalt sind entsprechend hoch.

---

Ist der Branchendienstleister der Sicherheitsbranche.

---

Bundesverband Sicherheitstechnik Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Jürgen Spermann, Silvana Mende
Steinhof 63 | D-40699 Erkrath | Fon: 049 (0) 211 291 409 0
Fax: +49 (0) 211 291 409 19 | E-Mail: info@bsd-ev.de