Wir, der BSD...

Mitgliedschaft

Unternehmen finden

Fachhandelspartner 2016/2017

Platz

Firma

01.

Salto

02.

ABUS Pfaffenhain

03.

WILKA

bsd-fachpartner-logo

Fachpartner unterstützen den Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Planung

... sind ein Zusammenschluss aus etwa 200 Unternehmen aus dem Sicherheitssektor. Unsere Firmen sind deutschlandweit aktiv. Der Verband vermittelt Know-How und berät Wirtschaft und Politik in sicherheitstechnischen Fragen.

Stadt

Im Verbund sind wir stark - wir profitieren von unserem Know-How und von der gegenseitigen Unterstützung.

Welche Vorteile Sie von einer Mitgliedschaft im BSD e.V. genießen, erfahren Sie hier.

Karte

Überall in Deutschland haben wir Mitglieder. Finden Sie das Unternehmen in Ihrer Nähe über die Karte oder die Postleitzahlsuche!

S

Aktuell: RSS Feeds von

fenster-tueren-technik.de
>> vom 14.08.2018

W.I.S. Unternehmensgruppe übernimmt Weltring Service 24

Die W.I.S. Unternehmensgruppe in Köln hat die ebenfalls in der Dom-Stadt beheimatete Weltring Service 24 GmbH & Co. KG übernommen. Die Gruppe, nach eigenen Angaben Spezialist für Corporate Security & Safety mit 140 Millionen Euro Umsatz und mehr als 4.000 Beschäftigten an 30 Standorten, möchte damit den Angaben zufolge ihre Sicherheitstechnik-Sparte stärken.

Die W.I.S. Unternehmensgruppe setzt damit nach eigenen Angaben im Kontext immer komplexer werdender Anforderungen der Kunden und des Marktes auf integrative Sicherheitskonzepte - diese setzten sich aus einer Kombination qualifizierter personeller Sicherheitsdienstleistungen und dem Einsatz innovativer Sicherheitstechnik zusammen. Dieser Strategie folgend stärkt die W.I.S. als Spezialist für Corporate Security & Safety mit Übernahme der Weltring Service24 GmbH & Co. KG aus Köln ihre technische Sparte.

Weltring Service 24 habe seine Kernkompetenz im Projekt- und Servicegeschäft für Einbruch- und Brandmeldetechnik, bei Gefahrenmanagementsystemen und Sprachalarmierungsanlagen. Somit sei der Zusammenschluss eine Verbindung zweier Spezialisten, die die lokale Präsenz der W.I.S. Unternehmensgruppe in Köln vertiefen und ausbauen soll.

---
>> vom 11.08.2018

Primion Technology AG ist künftig GmbH

Primion hat bekannt gegeben, dass die Primion Technology AG mit Wirkung zum 17. Juli 2018 den Formwechsel in eine GmbH vollzogen hat. Auch nach dem Formwechsel sei die Primion Technology GmbH im Handelsregister des Amtsgerichts Ulm eingetragen. Nunmehr allerdings mit der HRB 736977.

Geschäftsführer sind (weiterhin) Andreas Kupka und Jorge Pons Vorberg. Der Aufsichtsrat bestehe weiterhin aus Juan Miguel Sucunza (Vorsitzender), Eduardo Unzu Martinez und Dr. Klaus-Peter Weber.

Sämtliche Anteile an der Primion Technology GmbH werden den Angaben zufolge nach wie vor von der spanischen Muttergesellschaft Azkoyen S.A. gehalten.Alle mit der Primion Technology AG abgeschlossenen Verträge behalten auch nach dem Formwechsel in die GmbH ihre Gültigkeit, heißt es in der Unternehmensmitteilung. Der Rechtsträger bleibe identisch.

---
>> vom 10.08.2018

Neue KfW-Zuschüsse für Barrierereduzierung und Aufstockung der Mittel für Einbruchschutz

Laut einer Mitteilung des Bundesinnenministeriums können ab sofort private Eigentümer und Mieter wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Zudem erhöhe das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die verfügbaren Fördermittel für Einbruchschutz für dieses Jahr auf 65 Millionen Euro. Bislang standen 50 Millionen Euro für die Einbruchschutzförderung bereit, heißt es in der Mitteilung. Das BMI und die KfW reagierten damit auf die anhaltend hohe Nachfrage für den Einbruchschutz.

Dr. Ingrid Hengster, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe: „Die hohe Nachfrage nach der KfW-Zuschussförderung für die Barrierereduzierung und den Einbruchschutz zeigt die große Relevanz der Programme. Ich freue mich, dass durch die Bereitstellung der Mittel für den Barriereabbau beziehungsweise die Aufstockung der Fördermittel für den Einbruchschutz noch mehr Menschen in Deutschland in eine komfortablere Wohnqualität sowie in die Sicherheit ihrer Wohnungen und Häuser investieren können.“

Das BMI und die KfW hatten im März des Vorjahres im Rahmen von Produktverbesserungen für die Förderung des Einbruchschutzes den Mindestinvestitionsbetrag abgesenkt und im September 2017 eine gestaffelte Zuschussförderung eingeführt. Im Vorjahr wurden den Angaben zufolge rund 80.000 Wohneinheiten mit einem Zuschuss für den Einbruchschutz gefördert.

Zudem könnten ab jetzt wieder Anträge für barrierereduzierende Maßnahmen gestellt werden. Das Bundesinnenministerium stelle hierfür 75 Millionen Euro für 2018 zur Verfügung.

Willkommen beim Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Der BSD mit seinen Mitgliedern ist der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn innovative Technik und maßgeschneiderte Lösungen Ihre Anforderung sind. Unser Verband hat derzeit etwa 200 Unternehmen - das Portfolio und die Leistungsvielfalt sind entsprechend hoch.

---

Ist der Branchendienstleister der Sicherheitsbranche.

---

Bundesverband Sicherheitstechnik Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Jürgen Spermann, Silvana Mende
Steinhof 63 | D-40699 Erkrath | Fon: 049 (0) 211 291 409 0
Fax: +49 (0) 211 291 409 19 | E-Mail: info@bsd-ev.de