Wir, der BSD...

Mitgliedschaft

Unternehmen finden

Fachhandelspartner 2018

Platz

Firma

01.

DOM

01.

ABUS Pfaffenhain

03.

ISEO

bsd-fachpartner-logo

Fachpartner unterstützen den Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Planung

... sind ein Zusammenschluss aus etwa 200 Unternehmen aus dem Sicherheitssektor. Unsere Firmen sind deutschlandweit aktiv. Der Verband vermittelt Know-How und berät Wirtschaft und Politik in sicherheitstechnischen Fragen.

Stadt

Im Verbund sind wir stark - wir profitieren von unserem Know-How und von der gegenseitigen Unterstützung.

Welche Vorteile Sie von einer Mitgliedschaft im BSD e.V. genießen, erfahren Sie hier.

Karte

Überall in Deutschland haben wir Mitglieder. Finden Sie das Unternehmen in Ihrer Nähe über die Karte oder die Postleitzahlsuche!

S

Aktuell: RSS Feeds von

fenster-tueren-technik.de
>> vom 05.11.2019

Nello hat neuen Eigentümer

Das insolvente Start-up Locumi Labs, Entwickler des smarten Türöffners „Nello one“, hat mitgeteilt, dass Nello von dem italienischen Smart-Lock-Anbieter Sclak übernommen wird. Das geht aus der Berichterstattung verschiedener Medien hervor. Locumi Labs hatte im Juli Antrag auf Eigeninsolvenz gestellt (wir berichteten).

Sclak wird demnach auch den für den Betrieb von „Nello one“ nötigen Server weiter betreiben und so die Nutzbarkeit des vernetzten Türöffners sicherstellen.

---
>> vom 05.11.2019

InSiTech auf der Baumesse Bad Dürkheim

InSiTech Ludwighafen präsentiert vom 8. bis 10. November auf der Baumesse Bad Dürkheim ihre Produkte und Lösungen rund um intelligente Sicherheits-Technologien. Das zur Nüssing-Gruppe gehörende Unternehmen für mechanische, mechatronische und elektronische Sicherheitstechnik richtet sich damit an Endverbraucher, die ihr Eigenheim – ob neu, sanierungsbedürftig oder noch in Planung – verbessern wollen. Jedes Jahr kommen rund 20.000 Besucher auf das Messegelände in Bad Dürkheim.

InSiTech steht für „Intelligente Sicherheits-Technologien“, beschäftigt an 16 Standorten in Deutschland rund 500 Mitarbeiter und bietet Beratung, technische Planung, Installation und Programmierung an. Das Unternehmen entwickelt und realisiert individuelle Sicherheitslösungen für den privaten und gewerblichen Bereich. Das Portfolio umfasst mechanische Schließanlagen, intelligente elektronische Systeme, komplexe Zutrittssysteme und Lösungen aus dem Bereich der Alarm- und Videotechnik.

---
>> vom 05.11.2019

VdS-Zertifikat für „Fachkraft für Smart Buildings“ erstmals vergeben

Anfang des Jahres hatte VdS bekannt gegeben, dass das Institut das Anerkennungsverfahren VdS 3838 zur "Fachkraft für Smart Building Safety & Security" entwickelt hat (wir berichteten) – nun wurde das erste Zertifikat dafür vergeben.

Hintergrund: Für mehr Komfort und Effizienz sind in modernen Gebäuden immer mehr Komponenten digitalisiert und vernetzt. Die Schattenseite: Das komplexe Konstrukt funktioniert nicht immer sicher. Sebastian Brose, Leiter des Produktmanagements im Bereich Produkte und Unternehmen bei VdS: „Ein großes Problem beim Zusammenwirken vieler Komponenten sind die fehlende Koordination und Abstimmung von Schnittstellen, woraus sich zum Beispiel Stör- und Ausfallrisiken ergeben. Viele Praxisbeispiele haben gezeigt, dass in modern vernetzen Gebäuden in den meisten Fällen sozusagen der Dirigent fehlt, der die einzelnen Gewerke in Einklang bringt und die Verantwortung - auch für deren Sicherheit - übernimmt.“

Auf die veränderten Risikobedingungen reagiert VdS mit dem Angebot der Fachkraft für Smart Building Safety and Security, die die Sicherheitslücken smarter Gebäude schließen soll. „Die Fachkraft behält den Überblick über die typischen Risiken von Wechselwirkungen. Dabei gilt es zum Beispiel Schnittstellenproblemen zu vermeiden oder aufgetretene Interaktionsschwierigkeiten der Gebäudetechniken zu lösen“, erklärt Brose.

Das erste Zertifikat dieser Art wurde nun erstmalig an Kevin Heneka der hensec.eu vergeben. Hensec.eu bietet neben Prüfungen im Bereich der technischen Sicherheit auch Lösungen für spezielle Sicherheitsanforderungen, in die sich die Security-Checks für Smart Buildings eingliedern soll: „Wir freuen uns ab sofort auch hochwertige und ganzheitliche Prüfungen der Gebäudesicherheit nach hohem VdS-Qualitätsanspruch durchführen zu können“, so Heneka.

Willkommen beim Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Der BSD mit seinen Mitgliedern ist der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn innovative Technik und maßgeschneiderte Lösungen Ihre Anforderung sind. Unser Verband hat derzeit etwa 200 Unternehmen - das Portfolio und die Leistungsvielfalt sind entsprechend hoch.

---

Ist der Branchendienstleister der Sicherheitsbranche.

---

Bundesverband Sicherheitstechnik Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Jürgen Spermann, Silvana Mende
Steinhof 63 | D-40699 Erkrath | Fon: 049 (0) 211 291 409 0
Fax: +49 (0) 211 291 409 19 | E-Mail: info@bsd-ev.de