Wir, der BSD...

Mitgliedschaft

Unternehmen finden

Fachhandelspartner 2016/2017

Platz

Firma

01.

Salto

02.

ABUS Pfaffenhain

03.

WILKA

bsd-fachpartner-logo

Fachpartner unterstützen den Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Planung

... sind ein Zusammenschluss aus etwa 200 Unternehmen aus dem Sicherheitssektor. Unsere Firmen sind deutschlandweit aktiv. Der Verband vermittelt Know-How und berät Wirtschaft und Politik in sicherheitstechnischen Fragen.

Stadt

Im Verbund sind wir stark - wir profitieren von unserem Know-How und von der gegenseitigen Unterstützung.

Welche Vorteile Sie von einer Mitgliedschaft im BSD e.V. genießen, erfahren Sie hier.

Karte

Überall in Deutschland haben wir Mitglieder. Finden Sie das Unternehmen in Ihrer Nähe über die Karte oder die Postleitzahlsuche!

S

Aktuell: RSS Feeds von

fenster-tueren-technik.de
>> vom 21.04.2018

1. Hamburger Einbruchschutzkonferenz im Juni

14 Experten aus der Sicherheits-, Immobilien- und Versicherungswirtschaft sowie Behörden- und Industrievertreter aus dem ganzen Bundesgebiet referieren am 14. und 15. Juni anlässlich der 1. Hamburger Einbruchschutz-Konferenz über aktuelle Fragestellungen sowie zukünftige Chancen und Herausforderungen im Bereich der mechanischen und digitalen Sicherungstechnik. Das teilte der Veranstalter TÜV Rheinland mit.

Die Vorträge und das Angebot zum gemeinsamen Netzwerken soll die Konferenzteilnehmer dabei unterstützen, ihre Produkte oder Dienstleistungen bestmöglich auszugestalten sowie dem steigenden Informations- und Beratungsbedarf ihrer privaten und gewerblichen Interessenten kompetent zu begegnen.

Aktuelle Zahlen zum wirtschaftlichen Schaden durch Einbruchdelikte präsentiert Alexander Küsel vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, während die erste Kriminalhauptkommissarin des LKA Hamburg, Maren Gorski, neue Entwicklungen in Bezug auf die Tätermethodik für die Konferenzteilnehmer beleuchtet.

Besucher erwartet zudem der Vortrag von Dr. Christoph Schnabel, Referatsleiter Informationsfreiheit und Videoüberwachung beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, über die Möglichkeiten und Grenzen der Videoüberwachung im Hinblick auf die bereits in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), deren Maßgaben zum Datenschutz ab Ende Mai 2018 verbindlich anzuwenden sind. „Das Problem der Rechtsunsicherheit wird sich im Hinblick auf die Thematik Videoüberwachung mit der neuen Datenschutzgrundverordnung nicht auflösen, sondern im Gegenteil sogar verschärfen. Und das bei drastisch höheren Strafen“, erklärt Dr. Schnabel.

„Die 1. Hamburger Einbruchschutz-Konferenz richtet sich daher gezielt an Sachverständige, Installateure, Hersteller von Sicherheitselementen, Planer und leitende Angestellte der Sicherheitsbranche, Regulierungsbeauftragte der Versicherungswirtschaft, Behördenvertreter sowie Fach- und Führungskräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft“, erklärt Michael Reichmann, Sicherheitsexperte der TÜV Rheinland Akademie.

---
>> vom 20.04.2018

Gölzner feiert 70-jähriges Bestehen mit Sicherheitsforum

Sein 70-jähriges Bestehen feiert der Sicherheitsfachhandel Gölzner, Düsseldorf, mit dem 7. Düsseldorfer Sicherheitsforum. Als nach eigenen Angaben einer der führenden Spezialisten für Sicherheitslösungen lädt das Unternehmen dazu am 7. Juni ein. In den über den Tag verteilten Vorträgen referiert unter anderem Oliver Brandmaier, Produkt Manager Markt/Digitale Schließsysteme/Hotelschließsysteme bei Dormakaba über das Thema „Migrationsszenarien für zukünftige technologische Entwicklungen der Zugangskontrolle Neu- und Bestandssysteme aus dem Dormakaba-Umfeld“ und Horst Kirsch, Leitung Produktmarketing Simons-Voss, über „AX-Advanced Exchange – die neue und intelligente Systemplattform für digitale Schließsysteme - Welche weitreichenden Möglichkeiten bieten digitale, batterieversorgte Schließanlagen und wie werden die aktuellsten Technologien integriert?“ Ferner gibt es Vorträge zum Thema BIM (Prof. Moritz Fleischmann, Hochschule Düsseldorf) und zur sicheren Planung von Fluchttüren (Giovanni Cuffaro, technisch-kaufmännischer Fachberater Sicherheitstechnik bei Assa Abloy).

---
>> vom 20.04.2018

Dormakaba sagt Teilnahme an Security 2018 ab

Die Dormakaba Gruppe hat sich nach eigenen Angaben entschieden, ihren Fokus neu auszurichten und nur noch an einer internationalen Messe in Europa teilzunehmen: der Messe BAU im Januar 2019 in München. Die Teilnahme an der Messe Security in Essen im September dieses Jahres wurde dementsprechend vor wenigen Tagen abgesagt.

Die Entscheidung liege in zwei Trends begründet. Der eine sei, dass in den vergangenen Jahren die individuelle und regionale Kundenbetreuung zunehmend an Bedeutung gewonnen habe. Dieser werde mit den Dormakaba Days oder mit dem Dormakaba Kunden- und Partnerprogramm Rechnung getragen. Der andere Trend sei die verstärkte Ansprache der Partner über digitale Medien und Plattformen. Der Erfolg der 360-Grad-City-App des Unternehmens sowie des Virtual Design Centers bestätigen dies, wie der Hersteller auf Nachfrage der schloss+beschlagmarkt-Redaktion mitteilte.


Mit diesen Feststellungen sei man zu dem Schluss gekommen, dass die Teilnahme an zwei großen Messen nicht mehr den Marktanforderungen entspreche. Da beide Messen zeitlich und auch örtlich so nah beieinanderliegen wie die Security und BAU, die im September beziehungsweise Januar beide in Deutschland stattfinden, habe Dormakaba sich dazu entschieden, sich auf eine der beiden zu konzentrieren. 
Für die BAU spreche die größere Internationalität, die höhere Bandbreite der dort vertretenen Branchen – inklusive der Sicherheitsindustrie – sowie die Tatsache, dass dort eine größere Anzahl verschiedener Kundengruppen von Dormakaba zu finden ist.

Willkommen beim Bundesverband Sicherungstechnik Deutschland e.V.

Der BSD mit seinen Mitgliedern ist der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn innovative Technik und maßgeschneiderte Lösungen Ihre Anforderung sind. Unser Verband hat derzeit etwa 200 Unternehmen - das Portfolio und die Leistungsvielfalt sind entsprechend hoch.

---

Ist der Branchendienstleister der Sicherheitsbranche.

---

Bundesverband Sicherheitstechnik Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Jürgen Spermann, Silvana Mende
Steinhof 63 | D-40699 Erkrath | Fon: 049 (0) 211 291 409 0
Fax: +49 (0) 211 291 409 19 | E-Mail: info@bsd-ev.de